News

27.05.2011 um 18.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung Endstation: Zukunft – Die Grödnerbahn: Erinnerungen und Visionen”

Kostenlose Mitfahrgelegenheit zur Ausstellungseröffnung: Um 16.00 Uhr startet ein Bus von St. Ulrich, Plaza sant'Antone, hält in St. Cristina und Wolkenstein an. Da die Plätze beschränkt sind, ist die Voranmeldung obligatorisch unter der Tel. nr. 0474 524020 (Museum Ladin)

Die Grödnerbahn auf dem Marzanviadukt
Die Grödnerbahn auf dem Marzanviadukt


 Die Ausstellung ist der Grödnerbahn gewidmet, die vor 50 Jahren noch durch das Tal fuhr. Unter die Lupe genommen werden die wichtigsten Etappen der Geschichte der Bahn, von den ersten Projekten bis zur Realisierung während des Ersten Weltkriegs, vom Übergang an den Staat Italien bis zur Stilllegung, von Un(glücks)fällen bis zum Bau von Viadukten, Brücken oder Tunnels. Es besteht zudem die Möglichkeit, in einigen von Archiven zur Verfügung gestellten Dokumenten zu lesen, sowie Ausstellungsstücke zu sehen, die mit der Grödnerbahn zu tun haben, wie etwa Tagebücher, die vom Krieg erzählen, oder selbstgebastelte Objekte, welche die russischen Kriegsgefangenen gegen Nahrungsmittel eintauschten. Es können außerdem Interviews mit Zeitzeugen angehört, Filme zur Grödnerbahn gesehen und – mit dem Blick vom Zugfenster aus - sogar eine virtuelle Reise von Klausen bis Plan unternommen werden.

 

Die Ausstellung ist im Museum Ladin Ćiastel de Tor bis 30. Oktober 2011 während der Museumsöffnungszeiten und im Kulturzentrum  „Tublà da Nives“ in Wolkenstein vom 11. November 2011 bis 5. Februar 2012 zu sehen.